Papa Merlin besucht seine ersten Welpen

Am Wochenende waren meine Zweibeiner mit mir auf einer abenteuerlichen Reise. Wir sind schon um 2 in der Nacht losgefahren und bis ins entfernte Endingen zu meiner Freundin Abby gereist, die mich zu Silvester besucht hat. Den Großteil der Fahrt habe ich verschlafen und ich war richtig fit und motiviert, als wir endlich angekommen sind.

Voller Freude hab ich gleich mal Abby begrüßt und dann erst mal einen Schock bekommen. Da steh ich doch glatt vor 7 Welpen, und die sind von mir! Im ersten Moment hab ich gleich mal umgedreht, so kleine aufgeweckte, freche und quietschende Babies können einen im ersten Moment aber auch mal schrecken. 
Nachdem ich kurz meine Gedanken sortiert habe, bin ich aber hocherfreut wieder rein und habe sie mir etwas genauer angesehen! Abby und ich haben TOLLE Babies! Sie sind aufmerksam, frech und extrem neugierig. Sie haben richtig viel Power, das haben sie sicher von ihrer Mama, und einen enormen Appetit.

Die kleinen Rabauken haben auch gleich alle anderen Besucher begrüßt, wahrscheinlich haben sie sich einfach schon so auf ihre neuen Familien gefreut, die sind nämlich auch alle zu Besuch gekommen. Auch mein Frauchen und Herrchen waren von Abby, den Babies und der Gastfreundlichkeit der großen Erle-Wölfchen Familie ganz begeistert. Angelika hat auch noch alle mit Kaffee, Kuchen und einer deftigen Brettljausn versorgt (zu dem Metzger muss ich Frauli auch mal schicken)!

Die neuen Besitzer meiner Babies sind auch alle ganz lieb und richtig motiviert, ich glaube da werden sie richtig verwöhnt. Und der ein oder andere wird vielleicht sogar eine Ausbildung zum Fährtensuchhund (so was ähnliches wie ich mache) oder im Agility (das was Mama Abby macht) bekommen.

Natürlich hoffe ich, dass ich weiterhin viel von meinen Babies, ihren Familien und ihren Abenteuern erfahren werde!

 

Papa Merlin

 

PS: Von Söhnchen Samu (Aragon vom weißen Erle-Wölfchen) könnt ihr in Lisas Blog Pfotenliebling lesen